Geschätzte Lesezeit: 3 min, 6 sec
Origin von Dan Brown
© Stocksy & Quim Vives

Professor mit
globalem Hörsaal

 

In seinem fünften Fall sucht Robert Langdon nach Antworten auf existentielle Fragen der Menschheit. Seine Hetzjagd führt ihn quer durch Spanien, immer mit dabei: geheimnisvolle Gegner und Codes, die es zu lösen gilt. Im Video-Interview sprechen wir mit Thriller-Meister Dan Brown über die Hintergründe zu seinem neuen Buch.

7.11.2017

E

ndlich ist es so weit! Robert Langdon, der abenteuererfahrene Harvard-Professor, beschäftigt sich erneut mit geheimnisvollen und zweifelsohne brisanten Vorgängen aus der Vergangenheit, die unsere Gegenwart zu verändern trachten – und das nicht zum Guten. In seinem fünften Fall „Origin“ stößt der einfallsreiche Symbolforscher in Spanien auf Begebenheiten, die sich um die ewigen Fragen der Menschheit drehen: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? In Madrid, Barcelona, Sevilla und im Guggenheim-Museum in Bilbao versucht Langdon, Antworten zu finden. Dabei spielen moderne Kunst und die neuesten wissenschaftlichen Technologien eine entscheidende Rolle.

Natürlich verknüpft die Hauptfigur des kongenialen Dan Brown wieder geheime Codes, Religion, Geschichte, Kunst und Architektur virtuos miteinander. Nach den Weltbestsellern „Illuminati“, „Sakrileg“, „Das verlorene Symbol“ und „Inferno“ nun der heiß ersehnte fünfte Wurf, für den sich der Autor wieder komplett von der Außenwelt abschirmte, damit nicht das kleinste Detail zu früh bekannt wurde. Nur seine Frau, Blythe Newlon, durfte Probe lesen, als Kunsthistorikerin hatte sie sicher den einen oder anderen Clou parat. Für seine aufwendigen Recherchen besuchte er jeden Handlungsort, denn er möchte genau wissen worüber er schreibt.

So spannt Dan Brown seinen Spannungsbogen zunächst in Bilbao auf: Edmond Kirsch ist ein ehemaliger Schüler von Professor Langdon, und inzwischen Milliardär und weltbekannter Zukunftsforscher, der drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt zu einem Treffen ins Guggenheim-Museum einlädt. Die Kirchenmänner reagieren zunächst skeptisch, da von einer „bahnbrechenden Entdeckung“ die Rede ist, die für Millionen von Gläubigen auf diesem Planeten ihre Sicht auf die Welt für immer verändern soll. Und tatsächlich: Nach der Präsentation sind die Geistlichen regelrecht entsetzt. Kirschs Entdeckung ist heikel und ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, seine Bekanntmachung zu verhindern...

Verschwörung und knifflige Codes: In „Origin“ von Dan Brown stellt Professor Robert Langdon zum fünften Mal seinen Heldenmut unter Beweis.

Origin von Dan Brown

Doch es gibt einen kühnen Helden, der auch unter Einsatz seines Lebens bereit ist, das Geheimnis für die Menschheit zu lüften: Professor Robert Langdon steht wieder im Zentrum einer großen Verschwörung. Dan Browns „Origin“ untersucht die gemeinsame Verbindung zwischen Religion und Wissenschaft, und verwebt darin gekonnt bewährte Spannungselemente wie rätselhafte Codes, geheimnisvolle Gegenspieler und religiösen Kult miteinander. Eine rasante Thriller-Fortsetzung, die sowohl gestandene Langdon-Fans als auch neue Leser fesseln und begeistern kann.

Dan Brown im Video-Interview

Wir treffen den Bestseller-Autoren auf der Frankfurter Buchmesse bei einer exklusiven Online-Signierstunde von Thalia, und sprechen mit ihm über seinen neuen Thriller und die langwierige Arbeit an dem Buch:

thalia logo