Andrea Koßmann macht Videorezensionen zu Büchern
© Roland Weihrauch

Karlas beste Blogger: „Kossis Welt“

 

Wie finde ich mich zurecht im Bücher-Dschungel? Literatur-Bloggerin und Thalia Stories Autorin Karla Paul sucht Rat bei ihrer Lieblingsbuchhändlerin oder lässt sich von Buchprojekten im Netz inspirieren. Und für alle, die gerne Videos über Bücher sehen, haben wir heute Booktuberin Andrea Koßmann im Interview: Kossis Welt ist kunterbunt! Hier gibt es Videorezensionen, Gedichte, einen klassischen Blog – und vieles mehr.

20.05.2016

Literatur ist im Idealfall so bunt wie das Leben, inklusive der hellen und dunklen Töne und all dem dazwischen. Besonders lebhaft und vor allen Dingen herzlich begeistert mich immer wieder die erste Booktuberin Deutschlands. Andrea Koßmann – alias „Kossis Welt“ – ist bereits seit dem Jahr 2009 dabei und spricht mit uns über den Start, ihre Lieblingszitate und die größte Veränderung ihres Lebens.

Liebe Kossi – bei Dir ist Lesen Herzenssache! Seit 2009 liest, lachst und lebst Du sehr öffentlich auf YouTube mit Deinen Zuschauern. Deine Videos wurden bisher schon über 2,5 Millionen mal angesehen. Weshalb hast Du Dir ausgerechnet dieses Medium für Deine Literaturliebe ausgesucht?

Andrea Koßmann folgen auf YouTube knapp 14.000 Fans.

Andrea Koßmann zwischen Buchstapeln
© Geord Lukas

Ich lese öffentlich schon seit der Geburt von „Kossis Welt“ im Jahr 2006. Damals fing ich an, meine eigenen Texte auf meiner Homepage zu posten und da mich sehr viele Mails erreichten, kam kurze Zeit später der Blog „Kossis Tagebuchwelt“ hinzu, in der ich (unter anderem) über Bücher schrieb und mich mit meinen Lesern austauschen konnte. Am 2. Januar 2009 gingen dann auf meinem Kanal „Kossis Welt“ die ersten Videos online, in denen ich meine drei Lieblingsbücher aus 2008 vorstellte. Was damals eigentlich eine einmalige Sache sein sollte (da ich ja NULL Ahnung hatte, wie meine Blogleser darauf reagieren würden), wurde dann aber so toll angenommen, dass ich einfach nicht mehr aufgehört habe, vor laufender Kamera über Bücher zu reden.

Warum das Medium „Video“? Ganz einfach: weil ich so viel mehr Menschen erreichen und für die Bücher begeistern kann, als mit meinen schriftlichen Rezensionen.

Du hast inzwischen im Thiele Verlag die Notizbuchreihe „Reading Notes“ für die schönsteN Buchzitate veröffentlicht. Dürfen wir mal kurz in Deines reinsehen – welche drei Zitate sind Dir denn bis heute in Kopf und Herz geblieben?

 

Drei meiner 8,23 Millionen Lieblingszitate sind:

Jedes Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat und die Seele derer, die es gelesen und von ihm geträumt haben.

Aus: Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón.

Ich tat so, als würde ich schreiben. Ich schlug immer wieder auf die Leertaste. Meine Lebensgeschichte bestand aus Leere.

Aus: Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer.

Und ich stellte fest, dass nicht nur das Vergessen eine Form des Erinnerns war, sondern auch das Erinnern eine Form des Vergessens.

Aus: Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena.

Seit 2006 postet Andrea Koßmann auf ihrer Seite. Seither wächst ihr Büchervorrat.

Kossis Bücherregale
© Privat

Neben Deiner Liebe zur Literatur hast Du vor einiger Zeit auch den Sport für Dich entdeckt und motivierst Dich inkl. Zuschauer auf allen Kanälen. Wie sehen Deine bisherigen Erfolge aus und wie und warum bleibt man am besten dauerhaft aktiv?

 

Nun, mein größter Erfolg ist sicherlich, dass ich es geschafft habe, durch Sport, gesunder Ernährung, viel Durchhaltevermögen und Konsequenz innerhalb von fast drei Jahren mein Körpergewicht zu halbieren und dadurch hat sich einfach alles in meinem Leben verändert.

Meine eigene Motivation wurde damals aus „Angst“ geboren. Meine beste Freundin erkrankte ein paar Jahre zuvor an Leukämie und verstarb leider auch an dieser Krankheit. Erst da wurde mir bewusst, was ich für einen Raubbau an meinem Körper betrieben hatte und das über Jahrzehnte hinweg. Und plötzlich hatte ich Angst, dass ich durch diesen Umgang mit meinem Körper selber krank werden könnte.

Ein Jahr lang ernährte ich mich schon gesund, als dann der Sport hinzukam. Aus einem Menschen, der Sport Zeit seines Lebens gehasst hat, ist eine Frau geworden, die es heute liebt, sich zu bewegen. Mittlerweile mache ich viele verschiedene Sportarten und genieße es, meinen Körper in dieser Art fit zu bekommen bzw. zu halten.

Dass ich damit unzählige andere Frauen motivieren konnte, es mir gleich zu tun, freut mich ungemein. Die vielen Mails, die ich von den Zuschauern und Lesern bekomme, zeigt mir, dass ich einfach nur mit dem „Vorleben“ meines eigenen Lebens, dazu beitragen konnte, andere Leben in eine gesündere Richtung zu lenken. Und das tut unheimlich gut.

In ihrem Tagebuch motiviert "Kossi" ihre Leserinnen zu einem gesünderen Lebensstil.

Booktuberin Andrea Koßmann
© Privat

Kannst Du Nichtleser mit einem Satz für Literatur begeistern?

 

Schaut euch meine Youtube-Bücher-Videos an – und wenn ihr danach immer noch keinen Bock auf's Lesen habt, dann kann euch wohl niemand mehr helfen!

:-)

Kossi ist sozial vernetzt! Mehr aus Kossis Welt gibt es auf YouTube, Facebook, Twitter und Instagram.