Redakteurin Maike Seifert mit tolino am Bahngleis
© Evgeny Makarov

Der Weg und das Ziel

 

Redakteurin Maike Seifert verbringt viel Zeit im Zug: Mit dem tolino ist das ihre Gelegenheit zur Entspannung, aber auch zum Sammeln von Inspiration für die eigene Arbeit.

12.05.2016

Zwei Stunden pro Tag im Zug. Zwei Stunden, die Maike Seifert zu ihrer persönlichen kleinen Auszeit macht. Die Redakteurin lebt in Schleswig-Holstein und pendelt zur Arbeit nach Hamburg. Aus der Hansestadt ist sie aufs Land gezogen, weil ihr Freund in der nächsten Kreisstadt arbeitet und nun jeder einen gleich langen Weg zur Arbeit hat. „Ein wenig musste ich mich schon daran gewöhnen, so viel Zeit jeden Tag auf Rädern zu verbringen, doch inzwischen habe ich die angenehmen Seiten entdeckt.“ Zum Beispiel sich in eine Ecke zu setzen, die Umgebung zu vergessen und sich in ein Lieblingsbuch zu versenken:

Meine Bibliothek habe ich ja immer dabei

sagt sie und zückt den tolino, der trotz Dauerbenutzung nagelneu aussieht. Entschieden hat sich Maike für den eReader, weil bei der ganzen Fahrerei ein paar Bücher im Gepäck dann doch etwas lästig wären – schließlich liest sie gern mehrere gleichzeitig.

Zuverlässiger Begleiter: Dem tolino vision 3 HD kann auch norddeutsches Schietwetter nichts anhaben

Redakteurin Maike Seifert mit tolino am Bahngleis

Außerdem gab es für sie noch ein weiteres starkes Argument für den tolino vision 3 HD. Er hat nicht nur eine integrierte Beleuchtung und ein spiegelungsfreies Display, sondern ist auch wassergeschützt – ist ist also nicht nur für Sonnenschein gewappnet, sondern auch für trübe Tage und das berühmte Schietwetter: „Jeder Norddeutsche weiß, wovon ich rede!“

Viel Schreiben, viel Lesen

Das tägliche zweistündige Leseerlebnis empfindet sie als geistigen Freiraum und Kraftquelle für den Job. Schon oft ließ sie sich von Texten für die Arbeit inspirieren, denn „wer viel schreibt, muss auch viel lesen“. Sie begeistert sich gerade für die ganz tiefen literarischen Tauchgänge während des täglichen Lesepensums, „Figuren und Fiktionen, die mir noch den ganzen Tag im Kopf herumgehen“. Wie Träume, an die man sich erinnert. Und manchmal so packend, fügt sie lachend hinzu, dass sie schon mehrfach um ein Haar das Aussteigen vergessen hätte.

Fünf Fakten für Tolino

 

Sieben Wochen Akkulaufzeit

Nützlich für Reisen, auf denen man auch mal für ein paar Tage keine Steckdose in der Nähe hat.

Ungebunden

tolino bietet die Freiheit, eBooks zu kaufen, wo man möchte.

Lesen im Dunkeln

Dank E-Ink HD Display und integrierter Beleuchtung kann man mit dem tolino ganz entspannt lesen – auch im Dunkeln.

Grosser Speicherplatz

Bis zu 2000 eBooks können auf dem eReader gespeichert werden.

Persönliches Digitales Bücherregal

Dank der tolino Cloud sind alle Lieblingsbücher immer und überall dabei und dauerhaft vor Verlust geschützt.

tolino eBook Reader

© Thalia