Geschätzte Lesezeit: 2 min, 40 sec
© Stocksy

Der Sound
eines Roadtrips

 

Mit „Vintage“ legt Grégoire Hervier einen Schatzsucher-Roman aus der Musikszene vor: Journalist und Musiker Thomas soll die Kult-Gitarre „Gibson Moderne“ auftreiben – doch die gilt seit Jahrzehnten als verschollen. Während seiner Suche durchquert er Amerika, trifft er auf Musikliebhaber, Sammler und legendäre Instrumente.

7.09.2017

E

ine Gitarre als Legende: Um die „Gibson Moderne“ ranken sich Mythen, wie um die großen Rockstars ihrer Zeit. Denn die E-Gitarre, die im Jahr 1957 erstmals vorgestellt wurde, ist verschollen. Zwar floppte sie bei ihrem ersten Messeauftritt wegen ihres ausgefallenen asymmetrischen Designs, dennoch rätseln die Musikfans bis heute, ob trotzdem einige wenige Exemplare hergestellt wurden. Und wenn ja, wo diese zu finden sind. Neben der Patentzeichnung von damals existieren zwar Lieferscheine, aber reicht das als Beweis für die Existenz dieser Kult-Gitarre? Der französische Autor Grégoire Hervier, selbst leidenschaftlicher Rockfan, schickt seinen Romanhelden auf die abenteuerliche Suche nach der „Gibson Moderne“ und tief in die faszinierende Welt von Blues und Rock.

Die Geschichte beginnt in einem kleinen Gitarrenladen für Liebhaber in Paris. Hier bessert sich der junge Rockgitarrist und Musikjournalist Thomas Dupré seine kargen Gagen auf. Liebevoll repariert er Vintage-Instrumente, bis ein besonderer Kundenauftrag ihn aus seinem Alltag reißt: Thomas soll für einen reichen Sammler die verschollen geglaubte Kult-Gitarre „Gibson Moderne“ aufspüren. Eine Million winkt als Belohnung, wenn er beweisen kann, dass die legendärste Gitarre aller Zeiten tatsächlich produziert wurde. Sofort wittert Thomas das Abenteuer und die Story seines Lebens. Der Deal steht und eine rasante Jagd von Paris nach Mississippi beginnt. Dort gelangt Thomas zu den Wurzeln des amerikanischen Blues und Rock – und in einen Strudel aus besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten.

Grégoire Hervier merkt man seine Leidenschaft für Rockmusik auf jeder Buchseite an.

© Sophie Hervier

Vintage“ ist ein Musikkrimi, der daherkommt wie ein guter Rocksong: rasant, fesselnd, eingängig und voller schräger Charaktere. Grégoire Herviers Roadtrip-Geschichte ist cool und komisch zugleich, und begeistert Musikfreaks wie Liebhaber gepflegter Gitarrensoli. Realität und Abenteuer verschmelzen zu einer wunderbaren Zeitreise in die goldene Ära von Blues und Rock. Wer einen Plattenspieler zuhause hat, sollte beim Lesen unbedingt eine alte Platte auflegen.



thalia logo