© Stocksy

Vom Zauber
einer Begegnung

 

Poetisch und berührend: Nicola Yoon erzählt mit „The Sun is also a Star" die ganz besondere Liebesgeschichte von Natasha und Daniel. Obwohl beide nicht an das Schicksal glauben, verlieben sie sich mitten in New York auf den ersten Blick ineinander. Was Daniel nicht weiß: Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

18.05.2017

N

atasha glaubt nicht an Schicksal. Und erst recht nicht daran, dass sie mitten auf den Straßen von New York einen süßen Jungen trifft und sich auf den ersten Blick verliebt. Als es doch passiert, sträubt sie sich dagegen – denn in zwölf Stunden wird sie und ihre Familie zurück nach Jamaika deportiert.

Auch Daniel ist kein Träumer. Er ist der brave Sohn, der seine Eltern mit guten Noten stolz macht. Doch auf dem Weg zum Friseur passiert es: Er sieht Natasha und glaubt plötzlich doch, dass das Leben Größeres für ihn im Sinn hat und mehr als nur gute Noten. Die beiden teilen einen gemeinsamen Tag voller Gespräche über das Leben und ihren Platz darin. In nur wenigen Stunden verlieben sich die beiden ineinander – doch Daniel weiß nicht, dass Natasha noch am selben Abend die USA verlassen muss.

Die Geschichte erzählt, wie das Universum zwei junge Menschen zusammenbringt: Welche Zufälle müssen passieren, damit sich Natashas und Daniels Wege kreuzen? Als das Schicksal sie dann tatsächlich zusammenführt, funkt es sofort. Am Ende steht die große Frage: Ist das Liebe? Doch das Schicksal scheint bereits besiegelt. Oder gibt es noch eine Chance?

Autorin Nicola Yoon: „Die Welt ist ein großer, schöner Ort, und wir sind alle miteinander verbunden."

© Sonya Sones

The sun is also a star – Ein einziger Tag für die Liebe” ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte, die Nicola Yoon hier aus mehreren Perspektiven erzählt. Es ist eine universelle Geschichte über Verbindungen zwischen Menschen: wie sie entstehen, wie sie strapaziert werden, wie sie wahrgenommen werden. Die Art und Weise, mit der Yoon es immer wieder schafft, bei Daniel und Natasha in wenigen Sätzen ein ganzes Leben durchschimmern zu lassen, ist große Erzählkunst.